Menü
Home
Aktuell
Vorstellung
Produkte
Für Kunden
Tarifberechnung
Kontakt
background

Brandauer Versicherungsmakler

 Uwe Brandauer  Produkte  Krankenversicherung 

Private Krankenver­sicherung


  • Gesetzlich oder privat kranken­versichert?
  • Oder eine Mischung aus beidem?

Dies hängt in erster Linie von Ihren privaten Verhältnissen ab! Am besten ist die Privatver­sicherung, zumindest was die Leistungen betrifft und die Zukunftssicherheit. Wenn Sie im Jahr über 54.450 € Brutto verdienen (Stand: 1.1.2019), können Sie in die private Krankenver­sicherung wechseln.

Aber Vorsicht! Dies ist nicht immer günstiger! Dies hängt vom Familienstand, Ehefrau und Kinder ab, wenn z.B. alle Familien­mitglieder einzeln versichert werden müssen. Aber leider mit vielen Ungewissheiten z.B. Beitragssteigerungen bei privater und gesetzlicher Versorgung sowie Veränderungen den gesetzlichen Bestim­mungen.

Zukunftssichere PRIVATE Krankenver­sicherung?
Was bei der privaten Krankenver­sicherung zusätzlich bezahlt wird, sind die Altersrück­stellungen. Bei allen Verträgen werden diese von Ihrem Beitrag abgezweigt, bzw. aus Überschüssen finanziert, so dass in späteren Jahren (Rente) die Beiträge nicht explodieren. Der Gesetzgeber hat zusätzlich noch weitere Altersrückstellungen für Verträge seit 1.1.2000 gefordert: 10% des Tarifbe­itrages (ohne Tagegelder und Pflegever­sicherung).

Achtung Falle: Bei einem Versicherungs­wechsel kassiert die Gesellschaft die gebildeten Altersrück­stellung und Sie gehen leer aus. Das heißt, Sie sollten sich gleich bei einem optimalen Versicherer versichern und nicht oft die Krankenversicherung wechseln.

Sie können die Altersrückstellungen bei den Gesellschaften vermindern indem Sie eine hohe Selbstbeteiligung (i.d.R. zwischen 1.300 € bis 5.200 €) pro Jahr wählen und die dadurch ersparte Versicherungs­prämie selber anlegen. Je nach Anlageform kann sich dadurch ein beachtliches Vermögen ansammeln und die hohe Selbstbe­teiligung können Sie somit problemlos finanzieren und das Gute daran: Über dieses Vermögen können Sie alleine verfügen.

Aber Vorsicht! Eine hohe Selbstbeteiligung ist nicht für jeden empfehlenswert. Viel wichtiger ist es, die richtige Gesellschaft für Ihre persönlichen Bedürfnisse heraus zu picken. Grundsätzlich gilt hier: Mit oder ohne hohe Selbstbeteiligung gibt es bei den privaten Krankenversicherungen gigantische Unterschiede im Preis-/Leistungs-Verhältnis.

Was für Sie persönlich Sinn macht kann nur in einem Beratungsgespräch durchgesprochen werden. Sollten Sie interessiert sein, können wir Ihnen gerne mehrere Angebote rechnen. arrow_forward Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und fordern Sie Angebote an

Zusatz-Krankenver­sicherung


Die Zusatz-Krankenver­sicherung wird immer wichtiger. Es gibt Sie in ver­schiedensten Formen. Man unterteilt sie in:
  • Ambulante Zusatzversicherung: z.B. für z.B. Brille, Zähne, Arztkosten, Heil- und Hilfsmittel oder Heilpraktiker­behandlungen
  • Stationäre Zusatzver­sicherungen: 1 oder 2-Bett Zimmer im Krankenhaus, Chefarzt­behandlung
  • Krankenhaus­tagegeld­versicherung
  • Krankentage­geldver­sicherung
  • Pflegezu­satzversiche­rungen
  • Beitragsent­lastungs­tarife zur Entlastung der Zusatzver­sicherung im Rentenalter

Was für Sie persönlich Sinn macht kann nur in einem Beratungsgespräch durchgesprochen werden. Sollten Sie interessiert sein, können wir Ihnen gerne mehrere Angebote rechnen. arrow_forward Zur Online-Berechnung Zahnzusatz

arrow_forward Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und fordern Sie Angebote an

Pflegever­sicherung


Diese Versicherung wird immer wichtiger, da immer mehr Menschen Pflegefälle werden und durch die gleichzeitig statistisch betrachtet länger leben. Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen vor den finanziellen Folgen eines Pflegefalls.

Grob gesagt unterscheidet man drei Tarifformen:

  • Pflegetagegeld­versicherungen: Hier wird ein fest definiertes Tagegeld, je nach Pflegestufe gestaffelt bezahlt
  • Pflegekosten­versicherungen: Hier werden effektive Kosten versichert (bietet so gut wie kein Versicherer mehr an!)
  • NEU ab 2013: Staatlich geförderte Pflege-Bahr (=Pflegetagegeldversicherung): Hier bezahlt der Staat einen Zuschuss von 5,- € im Monat, wenn ein Tagegeld von mind 20 € pro Tag abgeschlossen wird. Es findet KEINE GESUNDHEITSPRÜFUNG statt, allerdings gilt i.d.R. eine 5-jährige Wartezeit, in der keine Leistungen gewährt werden. Ebenso gibt es kein Höchstein­trittsalter

Was für Sie persönlich Sinn macht kann nur in einem Beratungsgespräch durchgesprochen werden. Sollten Sie interessiert sein, können wir Ihnen gerne mehrere Angebote rechnen. arrow_forward Zur Online-Berechnung Pflegeversicherungen

arrow_forward Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und fordern Sie Angebote an

Auslandskranken­versicherung


Diese Versicherung macht eigentlich für jeden Sinn, der verreist, da die gesetzlichen Kassen oftmals im Ausland überhaupt nicht bezahlen, oder nur kleine Teile übernehmen.

Es sind versichert:

  • Krankheiten, die im Ausland auftreten (ambulant oder stationär)
  • Rückholdienst aus dem Ausland (besonders wichtig!)

Was für Sie persönlich Sinn macht kann nur in einem Beratungsgespräch durchgesprochen werden. Sollten Sie interessiert sein, können wir Ihnen gerne mehrere Angebote rechnen.

arrow_forward Zur Online-Berechnung Auslandskranken-Versicherung

arrow_forward Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und fordern Sie Angebote an